Der gestiefelte Kater

Ein Müller hat drei Söhne.

Nach seinem Tod erbt der älteste die Mühle, der mittlere immerhin einen Esel, der jüngste jedoch nichts weiter als einen Kater.

Während der zu kurz Gekommene noch über sein scheinbar nutzloses Erbe jammert, tritt der Kater selbstbewusst vor ihn und spricht: ganz so unnütz sei er vielleicht doch nicht, der Müllerssohn solle ihm nur einen Sack und ein Paar Stiefel beschaffen.

Der erfüllt dem Kater den Wunsch, und dieser erweist sich prompt als so tüchtig, dass der arme Müllersohn am Ende ein reicher und angesehener Mann wird.

Vorstellung am Sonntag, 4. Juli 2020, 16.00 Uhr